Zusammen mit dem AKKU, dem Bündnis gegen „Pro Köln/NRW“ und „Hit and Run Shows“ veranstalten wir am 27.5. eine Soli-Party im Unikum/Asta Café. Ab 22 Uhr heißt es „If I can‘t dance, it’s not my revolution“. Die Party steht vor allem im Zeichen der möglichen Krimininalisierung von antifaschistischen Engagements am 7. Mai in Leverkusen-Opladen, als Antifaschisten die Anreise zum „Marsch der Freiheit“von Rechtspopulisten und Neonazis verhinderten.
Nähere Infos zum 7. Mai..
Um die Kosten für die Mobilsierung zu decken, aber vorallem um diejenigen zu unterstützen, auf die Gerichtsverfahren wegen der Blockade in Leverkusen-Opladen zukommen, sind wir dringend auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Der Erlös der Party geht vollständig an das Bündnis gegen Pro Köln/Pro NRW.

Spendenkonto
Inhaber: VVN-BdA
Konto-Nr. 1130469000
BLZ 37010111 (Santander Bank)
Stichwort: Dazwischengehen