Wie bereits berichtet hat die Coordination gegen Bayer-Gefahren (CBG) im Mai 2011 Klage gegen die Uniklinik eingereicht, die seit etwa drei Jahren in bestimmten Forschungsgebieten mit der Bayer Healthcare AG zusammenarbeitet. Die Klinik hat sich bislang geweigert, den dazugehörigen Kooperationsvertrag offenzulegen. Darin sehen die CBG und der AStA der Universität zu Köln einen Verstoß gegen das geltende NRW-Informationsfreiheitsgesetz.

Auf der Homepage der CBG gibt es nun eine Unterschriftenliste, in die sich Unterstützer*innen eintragen können. Damit soll aufgezeigt werden, dass die Offenlegung der Verträge durchaus von öffentlichem Interesse ist.

Die Petition und weitere Informationen zur Kampagne und zur CBG findet ihr hier:

http://www.cbgnetwork.org/2734.html