Unterstützung für Eltern und pflegende Angehörige an der Uni 

Studierende Eltern und Menschen, die Freunde oder Angehörige pflegen, leisten tagtäglich Enormes. Die Bedingungen und Regelungen in unserer Gesellschaft sind dabei oft nicht auf eine Parallelität angelegt, sondern orientieren sich weitgehend an der Norm des ständig verfügbaren Individuums ohne jegliche „Sorgeverantwortung“.
Im September diesen Jahres startet erstmalig ein Mentoringprogramm, das Eltern und pflegende Angehörige bei der Vereinbarkeit von Familie und beruflicher Entwicklung individuell unterstützt. Die Teilnehmer*innen werden mit Tipps und Feedback  von berufs- und vereinbarkeitserfahrenen Mentor*innen bei ihrer Berufsplanung begleitet. Das ergänzende Workshopprogramm schult Schlüsselkompetenzen und bietet Raum zum Erfahrungsaustausch.

Noch bis zum 25. Juni können sich Studierende, Doktorant*innen und Nachwuchswissenschaftler*innen für die Teilnahme bewerben.

Für weitere Informationen hier klicken.