Mit der Bologna-Reform und der Einführung von Bachelor- und Masterstudiengängen, haben viele Hochschulen, auch die Universität zu Köln, Auslaufordnungen für die alten Diplom- und Magisterstudiengänge beschlossen. Erste Zwangsexmatrikulationen für Studierende erfolgten im Jahr 2011. Mit Beginn dieses Wintersemesters sollen weitere Exmatrikulationen für Studierende in „alten“ Studiengängen erfolgen. Jedoch gibt es bzgl. der Anzahl und der Gründe dieser Exmatrikulationen verschiedenste Quellen und unterschiedliche Aussagen. So spricht die Universitätsleitung von wenigen Studierenden im zweistelligen Bereich. Andere Quellen sprechen von mehreren hunderten. Daher suchen wir Personen die von Zwangsexmatrikulationen betroffen sind.

Wir wollen wissen, auf welcher Grundlage exmatrikuliert wurde und welche Studiengänge derzeit effektiv davon betroffen sind! Wir hoffen mit Euch gegen ungerechte Exmatrikulationen aktiv zu werden!

Meldet Euch: politik@asta.uni-koeln.de oder asta@uni-koeln.de