Liebe Poetry-Slammer unter euch,

Unter dem Motto „MachtWorte – Freiheit. Vielfalt. Verantwortung“ versammeln sich junge Medienmacher bei den diesjährigen Jugendmedientagen in Bonn. Der „WestOrient„-ArtistJam der Mediennacht soll ebendiese Themen aufgreifen und euch die Möglichkeit geben, eure Ideen in die Welt hinauszuslammen.

Aus der Beschäftigung mit aktuellen politischen Themen heraus, ist uns bewusst geworden, wie wenig interkulturelle und interreligiöse Begegnung im Alltag stattfindet. Der Poetry-Slam soll dazu dienen, einen neuen Begnungsraum für junge Menschen verschiedener Religionszugehörigkeit und Herkunft zu bieten. Wir haben uns für den Namen WestOrient entschieden, um ein möglichst buntes Spektrum an Beiträgen zu gewährleisten. Das Motto WestOrient soll die Verschmelzung der Kulturen symbolisieren, und dazu dienen, die kulturelle Vielfalt unserer Gesellschaft aufzuzeigen, um zu betonen, worin die Stärken ebendieser Vielfalt liegen.

Wir wollen keinen Konkurrenz-, keinen Machtkampf zwischen den einzelnen Slammern, sondern gemeinsam ein kreatives & unvergessliches Event schaffen! Es wird am Ende des Slams keinen einzelnen Gewinner geben, denn: everyone’s a winner!

Was ihr tun müsst, um teilzunehmen? Schickt uns euren Text sowie ein kurzes Video, in welchem ihr euren Slam vortragt, bis zum 15. Oktober 2015 an: mensch.ist.mensch.projekt@gmail.com Das Video muss nicht professionell sein, ihr könnt es einfach mit dem Handy aufnehmen.

Unter den Bewerbern werden wir acht Poetry Slammer auswählen, die am 6. November 2015 bei der Mediennacht auftreten dürfen. Eine Vergütung ist leider nicht möglich, jedoch gibt es Freigetränke und Abendessen, die Teilnahme an den Abendveranstaltungen der Jugendmedientage und die Aufzeichnungen eurer Vorträge durch das Doku-Team der JMT.

Wir freuen uns auf eure Einsendungen!

Betül & Lisa“

Ist euer Interesse geweckt? Mehr Infos auf: http://www.jugendmedientage.de/programm/poetry-slam/