Zwischen dem 02.11.2016 und dem 28.11.2016 finden in den Räumen der Universität zu Köln die diesjährigen Aktionswochen gegen Antisemitismus statt. In Zusammenarbeit mit dem Bündnis gegen Antisemitismus Köln sowie der Deutsch-Israelischen Gesellschaft AG Bonn und in Kooperation mit der Amadeu Antonio Stiftung und dem Anne Frank Zentrum Berlin organisieren wir auch in diesem Jahr acht Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen zu verschiedenen Aspekten des Antisemitismus.

Im Folgenden eine Liste der Veranstaltungen. Ankündigungstexte und die Veranstaltungsräume können den Facebook-Events entnommen werden.

2. November
Ingo Elbe: Kritische Theorie über den Antisemitismus. Sozialpsychologische und ökonomiekritische Perspektiven
19:00 Uhr, Seminarraum S 23, Seminargebäude der Uni Köln
https://www.facebook.com/events/697002460452720/

3. November
Peter Bierl: “Das Zersetzungsferment des semitischen Einschlags“ – Antisemitismus und Anthroposophie
19:00 Uhr, Hörsaal G, Hörsaalgebäude der Uni Köln
https://www.facebook.com/events/268607990206119/

4. November
Dana Ionescu: Elaborierter Antisemitismus – gebildete AntisemitInnen?
Abgesagt

7. November
Sebastian Mohr: Akademischer Boykott von Israel. Zur Aktualität der BDS-Bewegung im internationalen Kontext
19:00 Uhr, Probebühne, Alte Mensa der Uni Köln
https://www.facebook.com/events/167925693658387/

8. November
Jan Riebe: Wie antisemitisch ist die AfD?
19:00 Uhr, Hörsaal XIII, Hauptgebäude der Uni Köln
https://www.facebook.com/events/536094059917856/

10. November
Gerhard Stapelfeldt: Neoliberalismus und Antisemitismus
19:00 Uhr, Raum S 203, Alte Mensa der Uni Köln
https://www.facebook.com/events/620370088144325/

16. November
Matthias Küntzel: Die arabische Welt und der Nationalsozialismus. Zusammenhänge und Folgen
19:00 Uhr, Seminarraum S 23, Seminargebäude der Uni Köln
https://www.facebook.com/events/1052792498174333/

18. November
Klaus Theweleit: Gegen die körperzersetzenden Kräfte des „Jüdischen“. Der Körperpanzer des Freikorpsmannes
Hörsaal XVIII, Hauptgebäude der Uni Köln
(Facebook-Event folgt)

28. November
Lesung mit Karl Pfeifer: Immer wieder Ungarn. Nationalismus und Antisemitismus in der politischen Kultur Ungarns
19:00 Uhr Probebühne, Alte Mensa der Uni Köln
https://www.facebook.com/events/1300939926629475/

Literatur der Amadeu Antonio Stiftung zum Thema Antisemitismus:

Kritik oder Antisemitismus?

Man wird ja wohl noch Israel kritisieren dürfen…?!

Projekt gegen Sexismus und Homophobie
im Vorstand AStA Universität zu KölnAnschrift
AStA Universität zu Köln
Projekt gegen Sexismus & Homophobie
Universitätsstr. 16, 50937 Köln
Projektleiter: Michael „Lilly“ Bau


Termine nach Vereinbarung


Telefon: 
0221 – 470 2995
E-Mail:
m.bau@asta.uni-koeln.de

Im Mittelpunkt der Arbeit steht die Ausrichtung der Aktionstage gegen Sexismus und Homophobie im jeweiligen Wintersemester. Dazu steht im Haushaltsjahr 2016/17 ein Etat von 5.000 € zur Verfügung.

Zur Arbeit des Projektes gehören auch weitere inhaltliche Veranstaltungen außerhalb der Aktionstage, sowie eine stete Beschäftigung und Auseinandersetzung zu den Themen an der Universität, in Köln und überall.

Das Programm der Aktionstage gegen Sexismus & Homophobie im WiSe 2016

Do 19. Jan Podiumsgespräch
Von schönen und nicht so schönen Menschen – Ekel und Schönheit  im Gespräch
mit Jan Tiffe (biggest loser-Kandidat 2016, Blogger),
Aysegül Öztekin (Bloggerin),
Vivien Wysocki (Model) und
Elisabeth Lechner (Uni Wien, PhD in English and American Studies: „Too much information!? The „disgusting‘ female body in contemporary popular culture between suversion and commodification“)
18:00 Uhr, Probebühne (hinter Studiobühne), Eingang Universitätsstr. 16b
____________
Do 26. Jan Kleinkunst: Transen, Trash & Comedy
Mit dem Kulturschock-Ensemble
20:00 Uhr, Probebühne (hinter Studiobühne), Eingang Universitätsstr. 16b
___________ 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

motiv4motiv3motiv5motiv1motiv2

 

 

 

Jan 2017 Ausstellung
Jugendkonzentrationslager für Mädchen und junge Frauen und späteres Vernichtungslager Uckermark
16.01 – 07.02 im EG der UniMensa, Zülpicher Str 72
____________
Mo 30. Jan Akademikerinnen mit Behinderung am Übergang von der Hochschule in den Beruf
mit Sinem Ulutas (Uni Köln, Projekt AKTIF – Akademiker_innen mit Behinderungen in der Teilhabe- und Inklusionsforschung) und
Susanne Groth (Uni Köln Wissenschaftliche Mitarbeiterin)
19:30 Uhr, Hörsaal G im Hörsaalgebäude
___________Mo 06. Febr Die Vergessenen von KZ Uckermark (Jugendkonzentrationslager für Mädchen und junge Frauen und späteres Vernichtungslager)
mit Chris Rotmund (Initiative für einen Gedenkort ehemaliges KZ Uckermark)
19:30 Uhr, Hörsaal G im Hörsaalgebäude___________ 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Alle Veranstaltungen sind kostenlos, wenn nicht anders vermerkt und ohne Anmeldung allen Besucher*innen geöffnet.

Das Programm der Aktionstage gegen Sexismus & Homophobie im WiSe 2015

Bildschirmfoto 2015-10-02 um 17.50.36 Programm2015