Das festival contre le racisme (#fclr) ist eine Veranstaltungsreihe, die sich mit den gesellschaftlichen Problemen um Rassismus, Xenophobie und ähnlichen fremdenfeindlichen Diskriminierungsweisen auseinandersetzt und sich gegen jegliche Diskriminierung positioniert. Das #fclr wird in Deutschland seit einigen Jahren an verschiedenen Universitäten von den jeweiligen ASten bzw. vergleichbaren Trägern organisiert. Jedes Jahr rufen der freie Zusammenschluss von StudentInnenschaften (fzs) mit dem Bundesverband ausländischer Studierender (BAS) zu den Aktionswochen auf und geben ein Thema vor – wie beispielsweise „Identität“ (2017) oder „Antiziganismus“ (2016).

An der Universität zu Köln richtet der AStA das festival contre le racisme bereits seit über 15 Jahren aus. Durch das #fclr werden rassistische Strukturen innerhalb der Gesellschaft beleuchtet und aufgezeigt. Es bietet so die Möglichkeit, sich mit diesen Strukturen auseinanderzusetzen, um sie bekämpfen zu können. Auch kann die Sichtbarkeit der von Rassismus betroffenen Gruppen gefördert werden und sie empowern. Dazu finden verschiedene inhaltliche und kulturelle Programme statt – in Form von Workshops, Vorträgen, Open Air Kino Abenden, Theaterstücken, Ausstellungen und ähnlichem. Als Abschluss findet nun seit einigen Jahren schon ein großes Abschlusskonzert statt, bei dem bereits Künstler wie BSMG, Neufundland, Chefket, Mono & Nikitamann, Kasalla, Brings, Blackmail, Turbostaat, oder Olli Schulz aufgetreten sind.

Unsere #fclr17 Aktionswochen finden vom 11.-23. Mai statt. Weitere Infos über unsere anderen Veranstaltungen hier auf facebook oder in unserer VORLAUT zum Festival contre le racisme bald an der Uni!
Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.

Veranstaltet wird das festival contre le racisme in Köln vom AStA der Universität zu köln.

festival Titelbild

Seit Jahren fester Bestandteil des Sommersemesters an der Universität zu Köln ist das vom AStA Uni Köln veranstaltete festival contre le racisme.
Auch in diesem Jahr bietet der AStA viele Veranstaltungen zum Thema Rassismus an.
Neu ist das Cinéma du festival – Open Air Kino am 23.+30. Mai. Der Höhepunkt ist natürlich wieder das große Open-Air Konzert, in diesem Jahr auf dem Albertus Magnus Platz am 1. Juni.
Programmbegleithefte liegen während der Mensaöffnungszeiten auf den Tischen aus, außerdem findet ihr diese auch an den klassischen Flyerpunkten auf dem Campus.

 

 

Unsere #fclr18 Aktionswochen des festival contre le racisme finden dieses Jahr vom 04. – 13. Juni statt!

Das festival findet dezentral in vielen Studierendenschaften statt und stellt sich gegen Rassismus & Fremdenfeindlichkeit, informiert und sensibilisiert, empowert und verbindet. Dieses Jahr haben wir neben unserem großen Abschluss-Konzert am 13. Juni direkt auf dem Albertus-Magnus-Platz unter anderem Open Air Kino organisiert, Kabarett mit Till Reiners, ein  Theaterstück in Kooperation mit dem anyway Köln, Vorträge u.a. mit Tupoka Ogette und einiges mehr organisiert.

Das Programm sieht wie folgt aus:

Mo, 4.6. – Till Reiners: Stand-Up Spezial
https://www.facebook.com/events/1997925697127645/?ti=icl

Di, 5.6. – Open Air Kino „300 Worte Deutsch“
https://www.facebook.com/events/1764261093630302/?ti=icl

Mi, 6.6. – Open Air Kino „Monsieur Chocolat“
https://www.facebook.com/events/439042976547624/?ti=icl

Do, 7.6. – Nationalismus, Fremdenfeindlichkeit und was der Fußball dazu beitragen kann
https://www.facebook.com/events/2062524770635255/?ti=icl

Fr, 8.6. – Köln Spricht „Uni Köln Edition“
https://www.facebook.com/events/217625208969794/?ti=icl

Mo, 11.6. – Theater „My Story, My Values“ – anyway Köln
https://www.facebook.com/events/2126118904278440/?ti=icl

Di, 12.6. – Lesung „Exit Racism“ – mit Tupoka Ogette [gefördert von der Doris Wuppermann Stiftung]
https://www.facebook.com/events/173884296607913/?ti=icl

Di, 12.6. – Open Air Kino „Leroy“
https://www.facebook.com/events/173179796675575/?ti=icl

Mi, 13.6. – Open Air Konzert: BSMG, Neufundland, uvm
https://www.facebook.com/events/170893360238777/?ti=icl

Durchgängig, 05.06. – 14.06.:

Ausstellung „Yallah, Yallah!“ – von Jakob Sponholz – Mensa, UG

 

AStA-Sommerfest kann jede*r,
wir organisieren ein festival mit Botschaft:

Mit Vorlesungen, Kabarett, Kinos, Ausstellungen und Konzerten wollen wir eine Öffentlichkeit für das Problem Rassimus schaffen und uns gegen Fremdenhass & Xenophobie positionieren.

Die #fclr19 Aktionswochen des AStA Uni Köln finden vom 20.-29. Mai statt.

Infos über die Veranstaltungen bekommst du auf facebook und als Download im ProgrammheftSeite 1 / Seite 2.

In diesem Jahr neu:

  • Sondertag für Lesungen, Vorträge und Kabarett am Mo, 27.05.
  • Poetry Abend mit „Reim in Flammen“ am Di, 21.05.

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist wie immer frei!

Kurzübersicht:

Hörsaal XXI – Mo, 20.05.2019 – 18.00 Uhr

LESUNG – „Ein Neger darf nicht neben mir sitzen. Eine deutsche Geschichte.“ David Mayonga

Hörsaal 113, IBW-Gebäude – Mo, 20.05.2019 – 18:00

VORTRAG – „Rassismus an Universitäten. Es kommt nicht nur darauf an, was gesagt wird, sondern wer was sagt!“ Prof. Dr. Karim Fereidooni

Foyer EG – Mensa Zülpicher Str. – Di, 21.05.2019 – 17:00 Uhr

VERNISSAGE – „Hass vernichtet“ – Ausstellung von Irmela Mensah-Schramm.
Die Ausstellung läuft vom 21.-29.05.19.

Aula 3, HumF – Di, 21.05.2019 – 19.30 Uhr (Einlass 19:00)

POETRY SLAM – „Reim in Flammen goes Hörsaal“

Der charmanteste Poetry Slam der Welt kommt nun auch zu uns an die Uni. Lasst euch von Kreativität und Wortwitz verzaubern. Im Rahmen des festival contre le racisme setzen auch junge Dichter*innen und Denker*innen ihr Zeichen.

Mit dabei sind:
Aylin Celik (Düsseldorf)
Noah Klaus (Berlin)
Miedya Mahmod (Bochum)
& Jean-Philippe Kindler (Bochum)

HumF-Wiese – Mi, 22.05.2019 – 20:00 Uhr 

OPEN AIR KINO „Die brilliante Mademoiselle Neïla“ Kopfhörerkino – im Open Air Kino auf der HumF-Wiese, bei schlechtem Wetter in Aula 3, Filmbeginn bei Sonnenuntergang, Innen früher. Vorher Livemusik. Der Film wird in Französisch und Deutsch angeboten.

HumF-Wiese – Do, 23.05.2019 – 20:00 Uhr

OPEN AIR KINO „Black Panther“ Kopfhörerkino – im Open Air Kino auf der HumF-Wiese, bei schlechtem Wetter in Aula 3, Filmbeginn bei Sonnenuntergang, Innen früher. Vorher Livemusik. Der Film wird in Englisch und Deutsch angeboten.

Hörsaal F – Do, 23.05.2019 – 18.00 Uhr

VORTRAG „Zur Repräsentation des Anderen. Ausstellungen zum Thema Migration und ihre bildliche Vorstellungsweisen.“ Tim Wolfgarten

HumF-Wiese – Fr, 24.05.2019 – 20:00 Uhr

OPEN AIR KINO „Mediterranea“ Kopfhörerkino – im Open Air Kino auf der HumF-Wiese, bei schlechtem Wetter in Aula 3, Filmbeginn bei Sonnenuntergang, Innen früher. Vorher Livemusik. Der Film ist Mehrsprachig mit deutschen Untertiteln.

Hörsaal E – Mo, 27.05.2019 – 16:00 Uhr 

LESUNG – „Eine Träne. Ein Lächeln” Luna Al-Mousli 

Hörsaal E – Mo, 27.05.2019 – 18.00 Uhr 

VORTRAG – „Was bedeutet Solidarität heute? Von gegenseitiger Hilfe zu solidarischen Netzwerken“  Lisa Doppler 

Hörsaal XII – Mo, 27.05.2019 – 18.00 Uhr

LESUNG – „Versteh einer die Deutschen!: Firas erkundet ein merkwürdiges Land“  Firas Alshater

Hörsaal C – Mo, 27.05.2019 – 19:30 Uhr 

KABARETTISTISCHER VORTRAG – „Roma. Geschieden. Großvater. Schwul. Verheiratet.“ Gianni Jovanovic 

HumF-Wiese  Di, 28.05.2019 – 16:00 bis 22:00 Uhr 

OPEN AIR KONZERTmit Secret Headliner, Miljö, Beranger, Kaleo Sansaa, Conscious Culture und Parking Lot Flowers 

Hörsaal F – Mi, 29.05.2019 – 18.00 Uhr 

VORTRAG – „Völkische Mobilisierung. Die Radikalisierung der AfD in der Debatte über die Flüchtlings- und Asylpolitik“  Dr. Marc Grimm 

 

Dein direkter Kontakt zu den Macher*innen des AStA festival contre le racisme:

  • Du möchtest dich über das aktuelle Programm informieren oder hast allgemeine An-/Fragen zum festival? Infos findest du hier. Solltest du mehr Informationen benötigen, wende dich per E-Mail an fclr@asta.uni-koeln.de
  • Du bist Künstler*in und möchtest dich für das festival contre le racisme bewerben? Dann schreib uns eine E-Mail an festival@asta.uni-koeln.de
    Solltest du binnen 14 Tagen keine Antwort erhalten, konnten wir deine Bewerbung leider nicht berücksichtigen.
  • Du bist Anwohner*in und hast Fragen zum Ablauf, Parkverbot, Lärmemission? Dann schreib uns eine E-Mail an fclr@asta.uni-koeln.de alternativ erreichst du uns telefonisch unter 0221/470-2993 und an den Veranstaltungstagen unter der Notfallnummer 0151/51163727
  • Du bist von einer studentischen Initiative und möchtest einen Infostand auf dem festival Konzert aufstellen? Dann schreib uns eine E-Mail an: festival@asta.uni-koeln.de
  • Du bist Pressevertreter*in und möchtest mit uns Kontakt aufnehmen? Wende dich bitte an unseren Pressesprecher unter presse@asta.uni-koeln.de oder telefonisch unter 0170/3440061