In Zusammenarbeit mit der Amnesty International Asylgruppe Köln und dem Kölner Flüchtlingsrat veranstalten wir eine Podiumsdiskussion am Montag, den 28.April im Hörsaal A2 (Hörsaalgebäude) ab 19 Uhr!

Das Unglück von Lampedusa im Oktober 2013 hat tief erschüttert.

Die Neuerungen innerhalb der EU Asyl- und Migrationspolitik sowie des Außengrenzschutzes demonstrieren die Aktualität des Themas. Wie sieht aber die EU-Flüchtlingspolitik aus? Werden die Neuerungen der EU-Außengrenzschutzpolitik wirklich zu mehr Schutz führen? Oder ist ganz im Gegenteil weitere Abschottung zu erwarten?

Über diese Frage werden am 28. April 2014 die KandidatInnen für die Europawahl verschiedener Parteien zusammen mit Vertretern von Amnesty International und dem Kölner Flüchtlingsrat diskutieren.

Auf dem Podium:
Tine Hördum (SPD)
Beret Roots (FDP)
Karsten Möring (CDU)
Terry Reintke (Die Grünen)
Claus-Ulrich Prölß (Kölner Flüchtlingsrat)
Stefan Keßler (amnesty international)

Moderation: Helga Kirchner

Ihr findet die Veranstaltung auch auf Facebook.